Organisation

Die Mitarbeitenden suchen den Klienten, die Klientin in der häuslichen Umgebung auf. Die Besuchszeiten werden mit den Klienten/innen individuell abgestimmt. Um die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern, können auch abends oder an Wochenenden und Feiertagen Assistenzleistungen vereinbart werden. Die Personaleinsatzplanung (Dienstplan) wird auf Grundlage der Bedarfe der Klienten und Klientinnen abgestimmt. Die Klienten und Klientinnen bekommen die Möglichkeit in einer Notfall - Krisensituation, die sie nicht selbst bewältigen können, außerhalb der Besuchszeiten mit einem fest eingeplanten Mitarbeitenden über eine installierte Rufbereitschaft telefonischen Kontakt aufzunehmen.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind mit einem Mobiltelefon und einem Übergabebuch ausgestattet, in dem wichtige Informationen zu allen Klienten und Klientinnen stehen, und halten sich an einer dem Arbeitgeber anzuzeigenden Stelle auf und besprechen zunächst am Telefon die Interventionsmöglichkeiten, ggf. wird der Klient, die Klientin in der Wohnung aufgesucht.

Der Schutz der Sozialdaten ist sicher gestellt. Die Mitarbeitenden werden ergänzend zum Arbeitsvertrag auf die Einhaltung der datenschutzrechtliche Vorschriften verpflichtet.
Die Fort und -Weiterbildungen sind ein wichtiger Baustein unserer täglichen Arbeit. Die Fortbildungsangebote werden gemeinsam mit den Mitarbeitenden individuell auf die Unterstützungsbedarfe der Klienten und Klientinnen und die Leistungselemente abgestimmt. Die fachlichen Inhalte werden nach einer besuchten Fort und -Weiterbildung  von den einzelnen Mitarbeitern oder Mitarbeiterinnen in einer Inhouse Schulung im Team präsentiert und als Handout weitergegeben. So ist gewährleistet, dass alle Mitarbeitenden den fachlichen Input bekommen.

Elementar werden grundsätzlich angeboten:

  • Deeskalationstraining
  • Fortbildung zur Sozialpsychiatrie   
  • Personalentwicklung
  • Umgang mit Abhängigkeitserkrankten